Fotoworkshop: Reportagefotografie im historischen Heerlager Terezin, Nordböhmen

Fotoworkshop: Reportagefotografie im historischen Heerlager Terezin, Nordböhmen

Fotoworkshop Reportagefotografie im historischen Heerlager Terezin ist ein Fotoerlebnis mit viel Action. Deshalb setzen wir den Fotoworkshop „Grundlagen der Reportagefotografie“ vor Ort im historischen Heerlager in Teresienstadt/Terezin in Nordböhmen um. Alljährlich liefern sich hier nach historischen Vorbildern u.a. napoleonische, russische und österreichische Truppen „erbitterte Gefechte“. Somit erwartet Dich ein Fotoworkshop mit viel Aktion und Aufwand. Das Heerlager gleicht einem lebenden Museum. Wir können unsere Bilder sowohl im Heerlager als auch bei den „Gefechten“ vom Rande des Schlachtfeldes aus realisieren. Das ist Geschichte und Action pur. Detailliert und großformatig, ein Spektakel der Extraklasse. Und wir berichten von diesem Ereignis, beim Fotoworkshop Reportagefotografie im historischen Heerlager Terezin, wie auf einer Zeitreise.

Action- und Reportagefotografie

Der Fotokurs ist somit auch ein Stück Actionfotografie und Entdeckungsreise in die Vergangenheit der gemeinsamen sächsisch-böhmischen Geschichte. Hierbei werden wir uns den erweiterten Grundlagen der Reportagefotografie widmen. Zwei tschechische und ein deutscher Fototrainer stehen für die Teilnehmer bereit. Wir treffen uns 7 Uhr in Dresden zur Abfahrt. Die Auswertung des Fotoworkshops verbinden wir mit einem Essen nach traditioneller böhmischer Küche. Bitte bring dafür etwas Geld mit. Die Rückkehr in Dresden wird gegen 20 Uhr sein.

Fotoworkshop Reportagefotografie im historischen Heerlager Terezin

Datum: 7. Oktober
Treff und Abfahrt: 7 Uhr Dresden Hauptbahnhof zur gemeinsamen Fahrt nach Terezin
Fotoworkshop: 9 – 18 Uhr, danach Rückfahrt nach Dresden

Teilnahmevoraussetzung: Voraussetzungen sind eine eigene Kamera, wir empfehlen eine Kamera mit Option das Objektiv zu wechseln, leere Speicherkarten, volle Akkus, festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung. Zudem sollte jeder Teilnehmer gut zu Fuß sein.

optional: Stativ, Wechselobjektiv, optische Filter, soweit vorhanden, mitbringen