Fototour: Lost Places Kohlmühle – das besondere Fotoerlebnis

Fototour: Lost Places Kohlmühle – das besondere Fotoerlebnis

Der größte Ort für Lost Places Fotografie in Ostsachsen heisst: Lost Places Kohlmühle. Somit erwartet Dich ein besonderes Fotoerlebnis. Eine Industriebrache inmitten des Elbsandsteingebirges. Deshalb auch Industriearchitektur umgeben von der Nationalparkregion Sächsische Schweiz. Folglich ist die Stimmung in diesem großen Backsteinbau einmalig. Auf über 50.000 qm hat das ehemalige Linoleumwerk Kohlmühle im Ortsteil Goßdorf-Kohlmühle viel zu bieten. Deshalb wird hier Industriegeschichte aus über 100 Jahren erlebbar.

Die Ehemalige Papierfabrik wurde zu DDR zeiten umgebaut. Fußbodenbelag aus Kohlmühle bedeckte nicht nur fast jeden DDR Neubauboden, auch in Osteuropa, vor allem in der Sowjetunion, war der Belag weit verbreitet.

Riesige Industriebrache – unendliche Bildvielfalt

Dadurch ist diese Industriebrache nicht nur für die Sächsische Schweiz ein bedeutender Ort. Deshalb bietet die alte Fabrik auf 5 Ebenen vielfache Lichtstimmungen und eine schier endlose Anzahl von Motiven. Einige Produktionsorte sind in diesem Lost Places Kohlmühle gut erhalten. Ebenso sind in allen Ecken und Ritzen, vom Keller bis unter das Dach, Geschichte und Geschichten in Produktionsspuren zu finden. Deshalb lohnen sich fotografisch viele Plätze innerhalb der Fabrik. Der Zustand der Inneneinrichtung ist größtenteils der Verwitterung ausgesetzt.

Lost Places Kohlmühle – viel Licht, viel Schatten

Das riesige Gelände birgt auch einige Gefahrenstellen. Nicht nur durch vom Einsturz bedrohten Dächern. Darüber muss sich jeder Besucher im Klaren sein. Somit bitte nicht vergessen: Auch Freizeitfotografen mit eigenen Kameras, setzen sich dieser Gefahr auf eigenes Risiko aus. Doch anderseits auch klar: Lost Places Kohlmühle bietet eine riesige Motivvielfalt, auf allen Ebenen.

Einen Film gibt es bei YouTube zu sehen:

 

Und hier kannst Du die Tour buchen: FAB Ticket-Shop

Termine:
21.10.2017 10 – 17 Uhr
Termine für 2018 sind in Planung

Treffpunkt: ehem. Linoleumwerk Kohlmühle
Sebnitztalstraße 1, 01848 Hohenstein Ortsteil Goßdorf-Kohlmühle

Teilnahmevoraussetzung: Voraussetzungen sind eine eigene Kamera, wir empfehlen eine Kamera mit Option das Objektiv zu wechseln, leere Speicherkarten, volle Akkus, festes Schuhwerk und witterungsgerechte Kleidung. Zudem sollte jeder Teilnehmer gut zu Fuß sein.
optional: Stativ, Wechselobjektiv, optische Filter, soweit vorhanden, mitbringen

Empfohlene Ausrüstung: zwei Taschenlampen (oder eine Stirnlampe + eine Handlampe) mit frischen Batterien/Akkus, Kamera mit Wechselobjektiven. Sowie Stativ, Blitzlicht, festes Schuhwerk, belastbare Adventurekleidung (bitte beachte: großes Verschmutzungs- und Beschädigungsrisiko), feste Fototasche oder Fotorucksack